Interessante Fragen und Antworten


Uns interessiert, was die eigenen Mitglieder über den Verein denken, an was sie

Spass haben und was sie dem Verein zukünftig wünschen. Aber auch Freunde und Bekannte der Happy Singers können hier zu Wort kommen.


Interview

Claudine Heiniger, Glashütten

Sängerin in der Sopranstimme

(Interview vom 24.1.2021)   

Wenn Claudine Heiniger vor das Probelokal fährt, erkennt man sie schon von Weitem: Mit ihrem Renault Twizy ist sie flink und wendig. Normalerweise nimmt sie den wöchentlichen Weg von Glashütten zur Gesangsprobe mit diesem kleinen Flitzer unter die Räder. Claudine Heiniger ist ein geselliger, fröhlicher Mensch und passt ausgezeichnet zu den Happy Singers. Sie wurde an der GV 2018 in den Verein aufgenommen und ist mit ihrer guten Laune und ihrem Spirit aus unserem Kreis nicht wegzudenken.

Nachdem Aktuarin Carole Monbaron an der GV 2019 ihren Rücktritt per 2020 angekündigt hatte, wurde die Nachfolgeregelung fürs Vereins-Aktuariat diskutiert. Schnell fiel da ein Augenmerk auf Claudine Heiniger, die auf die Anfrage hin sehr spontan zugesagt hat. Die Freude im Vorstand ist gross. Claudine ist seit der diesjährigen Jubiläumsgeneral-versammlung offiziell ein motiviertes  und engagiertes Vorstandsmitglied.

 

Claudine, es sind aktuell schwierige Zeiten für alle – auch für die Happy Singers. Ein Amt im Vorstand ist in dieser Zeit nicht einfach. Bist du gut gestartet? Wie ist das für sich so ohne Gesangsproben?

Ja, danke. Der Start war nicht schlecht, es liegt einfach an der Situation, welche alles komplizierter macht für mich. Mir fehlt der persönliche Kontakt sehr, auch das Nachfragen „wie, wo, oder was“ wäre einfacher von Person zu Person.

Ich habe immer das Gefühl, dem Ganzen nicht wirklich gerecht werden zu können.

Was mir sehr fehlt, sind die Gesangsproben - das Singen sowieso, Cony und alle Happy Singers.

Durch meine persönliche Situation: wieder ein Elternteil in der Coronazeit verloren, diesmal wegen Corona… macht traurig und manchmal…

Da würde das Zusammensingen sehr viel helfen… ich hoffe bald wieder!

 

Deine spontane Zusage fürs Aktuarinnen-Amt hat uns riesig gefreut. Was hat dich zum Mitwirken im Vorstand bewogen?

Weil mir der Verein wirklich sehr gut gefällt. Die Vorstandsmitglieder bilden, finde ich, ein gutes Team. Alle sind verschieden und ergänzen sich.

Da ich sehr glücklich bin bei den Happy Singers, möchte ich auch etwas dafür machen, aktiv sein.

   

Du bist seit mehr als zwei Jahren eine fröhliche Happy Singerin. Wie bist du auf den Verein gestossen?

Ich habe gegoogelt und euch gefunden, zu meinem Glück (Anmerkung der Redaktion: Und zu unserem Glück!). Singen hat mich mein Leben lang begleitet, bereits in der Schule war ich in einem Gospelchor.

Von Zuhause hatte ich nicht so gute Feedbacks, meine Eltern konnten Roy Black oder Heintje nicht mehr hören. Ich konnte alle Lieder von denen auswendig und habe auch immer die „Platten“ gehört.

 

Wir hoffen natürlich alle, dass wir bald wieder  zusammen singen können. Was für Ziele schweben dir dann für den Verein vor? Was möchtest du in Angriff nehmen, wenn das gemeinsame Proben wieder möglich ist?

Dass wir wieder zusammen singen werden, hoffe ich sehr. Jetzt versuchen wir es erst Mal mit Zoom ‑ bin sehr gespannt.

Wenn sich die Situation normalisiert hat, hoffe ich auf tolle Proben (haben wir dank Cony immer) und viele künftige Auftritte.

Gerne würde ich neue Mitglieder suchen und motivieren, zurzeit weiss ich aber noch nicht wie. 

 

 

Liebe Claudine, behalte deine Fröhlichkeit und deine positive Art. Wir hoffen, uns bald wieder beim gemeinsamen Singen treffen  zu können. Der Verein ist dir dankbar, dass du als Aktuarin amtest. Wir wünschen euch im Vorstand Optimismus und gutes Gelingen, diese Zeit, in der wir uns nicht treffen können auch gut zu meistern. Danke für euren Einsatz!

 

Dir Claudine wünschen wir persönlich alles Gute im privaten Bereich, bei der Arbeit und bei den Happy Singers. Gute Gesundheit und uf Wiederluege!